Dienstag, 29. August 2017

Schottland & Irland

Meine zweite Reise dieses Jahr hat mich nach Schottland und Irland geführt. Die ersten paar Tage sind wir von Glaslow über die Highlands nach Edinburg gefahren und dann mit der Fähre nach Belfast übergesetzt. Von dort sind wir zuerst an der Ostküste Richtung Norden gefahren und dann wieder südlich nach Derry/Londonderry - um anschließend in die Republik Irland überzusetzen und am Schluss sind wir dann von Dublin wieder nach Wien geflogen.

Edinburgh Castle

Die Highlands

Nochmal die Highlands

Loch Ness

Schottisches Wappen

Ich sag es gleich vorweg - obwohl ich von Schottland deutlich weniger Fotos poste, hat es mir dort besser gefallen - besonders die Highlands sind wunderschön! Da es nun auch schon fast Herbst ist, hat auch das Heidekraut schon geblüht, teilweise war die Landschaft fast komplett violett - echt atemberaubend! *-*
Aber auch Edinburgh hat mir gut gefallen, es eine echt tolle Altstadt, wo ich sicher noch viel mehr Zeit hätte verbringen können!

Belfast City Hall

Belfast Wappen

Giants Causeway

Kirche in Derry/Londonderry

City Hall von Derry/Londonderry

Gewächshaus in Schloss Glenveagh

Klippen

In Irland hat mir Belfast sehr gut gefallen sowie die Tatsache, dass wir gleich zwei Game-of-Thrones-Drehorte gesehen haben, wenn auch einen davon nur aus der Entfernung - nämlich Dunluce-Castle, das mit - sehr viel CGI, aber doch - als Pyke gedient hat und Carnlough als Braavos Kanale. Auch die typischen irischen Klippen waren toll, zum Glück hatte wir da gerade sehr gutes Wetter (allgemein hatten wir mit dem Wetter Glück, es hat fast immer nur geregnet, als wir im Bus oder irgendwo drinnen waren - sowohl in Irland als auch in Schottland).

Dunluce Castle (Pyke)

Carnlough (Braavos Kanale)

Erinnerungstafel in Carnlough

P.s.: Nessie hat sich bei uns leider nicht blicken lassen! :-( ;-)

Sonntag, 27. August 2017

Meine 4 Jahreszeiten Wohnung

2 1/2 Jahre sind nun vergangen seitdem ich in meine neue Wohnung gezogen bin und erst bin ich endgültig damit fertig geworden, sie so einzurichten und einzusortieren (inkl. auszumisten - wie ich ja bei meinem "The life-changing Manga of Tidying Up"-Post schon erwähnt habe), dass ich damit 100% zufrieden bin. Aber gut Ding braucht Weile, nicht wahr?

Eigentlich hatte ich vor, dass ich sie dann in einzelen Blogposts vorstelle - aber das wäre zu unübersichtlich, deswegen verlinke ich euch hier meine



- dort habe ich alle Räume sortiert gepostet und beschrieben. Ich muss sagen, ich bin wirklich stolz darauf! :-)

Mittwoch, 16. August 2017

Chrome Milky Way

Wenn es eine Beauty-Innovation in den letzten Jahren gab, die mich wirklich angesprochen haben, dann sind es die Chrome-Nagel-Puder! Ich liebe ja Nail Art und Chromo-Lacke und daher trifft das genau meinen Nerv - umso mehr hab ich mich gefreut, dass es diese nun von Essence gibt und mir gleich die drei aus der Vorschau-aufs-neue-Sortiment-LE ("awesometallics") geholt. Da ich mich nicht entscheiden konnte, welchen ich zuerst teste, hab ich aus zwei Pudern gleich ein Nail-Art gemacht. Leider haben sie etwas an Shine verloren, als ich den Glitter-TC drüber gegeben habe, obwohl der Sealing-TC dazwischen ist - das nächste Mal würde ich also wohl eher Glitter auftupfen anstatt einen Lack zu verwenden. Trotzdem gefällt mir das Ergebnis sehr gut!

Verwendet:
Essence Colour & Go Nail Polish "144 Black is back"
Essence Metal Shock Nail Powder "02 me and my unicorn"
Essence Metal Shock Nail Powder "03 i'm so fancy"
Essence Metal Shock Sealing Topcaot
Kiko Nail Polish "231"

Dienstag, 8. August 2017

Essence "...& the lovely little things" LE

Wie ich letztens schon erzählt habe, kaufe ich nur mehr selten neue Deko-Sachen, besonders aus LEs - aber ab und an ist doch eine dabei, die mir spontan gefällt. Und so eine ist die "...& the lovely little things" LE von Essence, die ich heute zufällig beim Müller entdeckt habe.

Mitgenommen habe ich mir da die Nagelfeile "01 ...& my girls on tour", die Face Palette "01 ... & my crazy family", die Eyeshadow Palette "03 ... & our secret date at midnight", Nagel- & Styling-Sticker "01 ...& all the little things that matter" und den Nail Polish "04 ...& my flaky caty".

Face Palette "01 ... & my crazy family"

Ich gebe zu, die meisten Sachen habe ich nur wegen dem süßen Design mitgenommen, besonders die Nagelfeile und die Sticker (wobei bei den Stickern das Design ja auch der Zweck ist), von der Feile bin ich nach dem ersten Test eher enttäuscht, die Feile aus der "Happy girls are pretty" LE war da um Welten besser, die fand ich nämlich echt gut...

Eyeshadow Palette "03 ... & our secret date at midnight"

Die Paletten habe ich bis auf Swatches noch nicht getestet, daher kann ich da nicht viel sagen - ich freue mich aber schon, gerade über die Face-Palette freue ich mich, weil ich noch keine Kombi-Palette aus Highlighter, Blush und Contour-Puder habe und sowas auf Reisen deutlich praktischer ist als alles einzeln mitzunehmen. Auch die Lidschattenpaletten habe ich mir für die Reisen gekauft, toll finde ich hier, dass ein Pinsel dabei ist (ud noch genug Platz für einen 2. ist). :-)

Nail Polish "04 ...& my flaky caty"

Am Besten gefällt mir aber der Nagellack, ich liebe schwarze Partikel in hellen Lacken und so etwas darf bei mir dann immer mit - der Swatch ist übrigens eine Schicht, auf den Nägel braucht er aber eher zwei.

Fazit: Eine echt süße LE! :-)

Sonntag, 23. Juli 2017

Marie Kondo "The life-changing Manga of Tidying Up"

Heute möchte ich nach langer Zeit mal wieder eine Buch - oder eher Manga - Empfehlung machen und zwar "The life-changing Manga of Tidying Up" von Maire Kondo. Ich denke, die Meisten werden schon von der Autorin, besser bekannt unter KonMari, gehört haben - dem Guru zum Thema Aufräumen und Minimalismus. Ich habe ihre zwei ursprünglichen Bücher schon vor 1 1/2 Jahren gelesen und daraufhin stark ausgemistet, leider bin ich noch nicht ganz fertig - Asche auf mein Haupt - aber einen sehr großen Effekt hatte es auf jeden Fall schon: Ich kaufe viel, viel bewusster ein (was man auch am Blog merkt, ich kaufe nämlich nur noch extrem selten neue Deko) und das Hinterher-Hetzen nach LEs und der Gleichen hat sich praktisch ganz aufgehört. Das Haben-Müssen-Gefühl taucht nur sehr selten auf und das ist wirklich unendlich befreiend! Bleibt mehr Zeit/Geld für andere Dinge, wie z.B. Reisen! ;-)

Nun aber zum Manga und warum ich gerade diesen vorstelle und so gut finde - das hat natürlich damit zu tun, dass ich Manga allgemein sehr gerne mag, aber das ist nicht der einzige bzw. der Hauptgrund. Ich finde ihn auch zuckersüß gemacht, die Geschichte von Chiaki ist sehr schön und auch witzig zu lesen und man sieht richtig die Veränderung in ihrem Leben. Auch KonMari ist super rübergebracht und niedlich gezeichnet, das Ganze hat auch unabhängig davon, dass es eigentlich ein Ratgeber ist, einen wirklichen Charm. Der Hauptpunkt ist aber fast, dass die Magical-Cleaning-Methode kurz und prägnant rüber gebracht wird und zwar genau in der richtigen Reihenfolge. Gerade das erste Buch bzw. die zwei deutschen Bücher sind finde ich etwas chaotisch geschrieben (ich hab sowohl die deutschen als auch die englischen gelesen, weil der zweite Band auf Englisch noch den - sehr dünnen - 3. Band enthält, der auf deutsch nie erschienen ist) und an manchen Stelle finde ich, dass sie die Erklärung übertreibt bzw. man das Gefühl hat, sie versucht einen immer noch zu überzeugen, obwohl man es schon längst ist. Klar, fallen beim Manga ein paar Infos weg (gerade beim Falten der Kleidung), aber das Entscheidene ist drin und nix lenkt ab. Und zu guter Letzt: Der Manga ist natürlich auch viel schneller gelesen als die Bücher, da hab ich sogar meinen Verlobten dazu bekommen ihn zu lesen. ;-)

Fazit: Für mich ein Must-Read, der einzige Nachteil ist evtuell für manche, dass es ihn bis jetzt nur auf Englisch gibt. Das Englisch darin ist aber sehr leicht (wie bei fast allen Mangas/Comics), das sollte also für kaum wen Probleme darstellen.