Dienstag, 25. September 2012

Japanischen Teezeremonie

Vergangenen Samstag war ich bei einer japanischen Teezeremonie im Setagaya Park und habe euch mal wieder ein paar Bilder mitgebracht. Es ist nicht das erste Mal, dass es dort eine solche Vorführung gibt, letztes Jahr war ich auch schon dort, nur sind damals die Bilder leider nichts geworden, weil sie in dem kleinen Häuschen war (was ich persönlich schöner fand, weil es dadurch authentischer wirkte).

Nun, so sieht der Tisch ganz zu Beginn aus, jeder Teil hat seinen bestimmten Platz. Die Schale, der Behälter mit dem Tee, der Bambusbesen, das Löffelchen zum Entnehme des Tees, der Schöpfer und natürlich der Kessel mit dem heißen Wasser.

Zu Beginn werden alle Utensilien nochmal gereinigt (obwohl sie natürlich sauber sind!), das soll dem Gast zeigen, dass wirklich alles sauber ist und eine Verbindung zwischen ihm und dem Gastgeber herstellen.

Dann kommt zuerst das Teepulver und dann das heiße Wasser in die Schüssel.

Mit dem Bambusbesen wird das Ganze dann aufgeschlagen. Für die, die es nicht wissen: Bei japanischen grünen Tee trinkt man die Blätter als Pulver mit (wodurch er noch gesünder ist, weil man viel mehr der Inhaltsstoffe zu sich nimmt).

Zum Schluss bekommt jeder Gast eine Schale und dazu auch besondere Süßigkeiten, die speziell für diese Zeremonien gedacht sind. Der Tee wird nämlich ungesüßt getrunken und ist damit recht bitter, die Süßigkeiten, die man zuerst isst, sollen das ausgleichen (man süßt praktisch den Mund vor statt den Tee selbst :-D).

Aber nicht nur die Zeremonie ist toll, auch der Park selbst ist sehenswert. Dieses Jahr war das Wetter leider nicht so toll, aber zum Glück sind die Bilder vom Park letztes Jahr etwas geworden.

Wer auch Lust hat, sich so eine Zeremonie mal anzusehen bzw. zu verkosten, der hat diesen Sonntag, dem 30. September 2012 zwischen 13 und 17 Uhr die Gelegenheit, da gibt es wieder eine (allerdings von einer anderen Gruppe) im Setagaya Park, 19. Bezirk, Hohe Warte 8. Oder ihr schaut auf den Veranstaltungskalender der japanischen Botschaft, wo auch andere nette Events angekündigt sind.