Montag, 19. März 2012

Essence Liquid Eyeliner vs. Liquid Ink Eyeliner

Man kennt das, auch wenn man es nicht versteht: Ein Produkt, das einfach super ist und von Vielen geliebt wird, wird plötzlich aus dem Sortiment genommen oder "verschlimmbessert". Ein entsetzer Aufschrei geht durch die Community, doch meist hilft es nichts: Das HG ist weg. Doch, ab und zu haben die Firmen einsehen mit uns und bringen unseren Liebling wieder zurück.

So geschehen mit den wunderbaren Liquid Eyeliner von Essence. Wer sich meine AMUs schon mal angesehen hat, den wird aufgefallen sein, dass wenn ich schwarzen Liquidliner verwende, es fast immer der von Essence ist. Er war einfach perfekt, man konnte dank dem dünnen Pinsel super Linien ziehen, er war mit einem Auftrag perfekt, nichts ist verschmiert oder abgebröckelt und das zu einem Preis, der einfach unschlagbar ist. Nur dann ist es geschehen und Essence musste diese furchtbare Filzspitze einführen, mit der man schlicht und ergreifend nicht arbeiten kann. Ich hab mir natürlich ein paar Liner gebunkert, habe mich aber schon drauf vorbereitet mir (deutlich teurern wahrscheinlich) Ersatz zu suchen, als Essence das tolle Stück bei der letzten Umstellung unter dem Namen "Liquid Ink Eyeliner" wieder zurück gebracht hat.

Essence Liquid Ink Eyeliner - In Echt sah man die Haut noch viel deutlicher durchschimmern...

Nun, so dachte ich zumindest - gutgläubig habe ich mir sogar zwei Exemplare gekauft. Und was muss ich sehen? Offensichtlich ist an den schwarzen Farbpigmenten ordentlich gespart worden, denn der Eyeliner ist total durchsichtig. Bei einer zweiten Schicht verschmiert das nur und die Trocknung dauert auch ewig, wodurch es fast unvermeidbar wird, dass man auf das Oberlid abfärbt. Kurz: Ein Fall für die Tonne!


Essence Liquid Eyeliner - Das der so schief ist, war, weil ich es nach dem Rumspielen mit den Ink schon recht eilig hatte...

Ich bin wirklich enttäuscht! Wieso müssen Firmen immer an der falschen Stelle sparen?! Ich habe mir den alten Liner weiß nicht wie oft nachgekauft und nun werde ich sicher zu keinem Essence-Eyeliner mehr greifen. Vor allem, nach der Geschichte mit der Multi Action Mascara, die sie auch verschlimmbessert haben und nun bei kaum wen mehr so funktioniert wie zuvor, hätten sie es ja wohl lernen müssen... aber nein, da ist wohl die Versuchung bei den Rohstoffen einzusparen wohl zu groß!

Fazit: Finger weg von dem neuen Eyeliner, werdet nur enttäuscht und euch ärgern...

6 Kommentare:

Mercury hat gesagt…

Ich habe zuletzt nochmal den alten liner gekauft und der ist auch genau so wie der neue. wässrig, panschig, scheiße. und seitdem ich den gel eyeliner kenne, der nicht abblättert, nutz ich nur noch gel.

[die neuen robot-prüfworte sind lang und unleserlich... vielleicht magst du das ja abstellen]

Chinda-chan hat gesagt…

Ich mag Gel nicht sonderlich... damit kann ich nicht so schön arbeiten wie mit flüssigen. Wirklich ärgerlich. :-(

Hm, ich hab mir das schon überlegt... hm, ok, ich probier es mal, hoffentlich kommt kein Spam. ^^"

Mel Eyre hat gesagt…

ich benutze gerne den essence I love style liquid eyeliner, der hat eine art minischwammapplikator, ich komm damit echt gut zurecht und er hält auch sehr gut. übrigens ist der auch deckend in einer schicht.

liebe grüße

Chinda-chan hat gesagt…

Mel - Diese Schwammdinger mag ich eben leider gar nicht. :-(

*Anna* hat gesagt…

Ich war auch ziemlich enttäuscht, als es hieß, dass mein geliebter Eyeliner aus dem Sortiment geht... es gibt einfach keinen so tollen, wie den von essence.

Mittlerweile bin ich auf so ein Stiftding umgestiegen, komme auch gut damit klar. Der ist von p2, nicht teuer und auch super. Aber leider nicht so exakt und fein wie der Liquid... naja.

LG Anna

Chinda-chan hat gesagt…

Ich such noch, ich will halt einfach einen Pinsel. So schwer kann das eigentlich nicht sein... tja, anscheinend doch. *seufz*