Freitag, 17. Februar 2012

Drachenkuchen

Oder auch: Cheesecake mit Oreo-Kruste und Erdbeer-Topping. Wie ich ja schon erwähnt habe, feiern mein Freund und ich dieses Wochenende den Valentinstag nach und ich hab uns diese süßen Kuchen (es gab 2, auch wenn nur einer am Foto ist) gebacken (war sehr romantisch, wie wir uns das Herz in der Mitte geteilt haben ;-)). Die Formen dafür stammen übrigens vom Tchibo und sollten ab 6.3.2012 in allen Tchibo-Filialen erhältlich sein, die Masse sollte aber auch für einen 18cm Kuchen reichen, für einen 24cm Kuchen braucht ihr ca. die doppelt Menge.

Wieso Drachenkuchen? Weil Luriel diesen Kuchen zur Feier des Jahres des Drachen gemacht hat und ich finde auch, das Schwarz (Kruste), Gold (Käsemasse) und Rot (Erdbeer-Topping) die klassischen Drachen-Farben sind. Ich hab ihr Rezept etwas verändert und da auch sie sich inspirieren hat lassen (von MissChievous), habe ich das ganze Rezept jetzt neu aufgeschriebenfür manche könnte es ja auch praktisch sein, das Ganze auf Deutsch zu haben.

Zutaten für 18cm Kuchen:
1 Pkg. Oreo-Kekse
2 1/2 EL Butter
100g Zucker
1 1/2 Pkg. Frischkäse
2 M-Eier
1 1/2 EL Universal-Mehl
1 Pkg. Vanillezucker
1 Pkg. Orangeschale
1 EL Bacardi Oakheart oder Orangelikör
400g tiefgefroren Erdbeeren
1/2 Pkg Gelatine
2 EL Erdbeermet oder Erdbeerlikör (optional)

Zubereitung:
Zuerst die Oreo-Kekse teilen und die Creme mit einem Messer von den Keksen kratzen. Die Kekse in einem großen Frischhaltebeutel (oder nicht alle auf einmal) füllen und mit einem Nudelholz zu feinen Brösel zerdrücken. Die Brösel mit 2 1/2 EL geschmolzener Butter mischen und mit Hilfe eines Löffels oder Frischhaltefolie in die Form(en) drücken. Backrohr(Heißluft) auf 160°C vorheizen und dann die Kruste 8 Minuten backen.
Inzwischenzeit die Creme der Oreo-Kekse mit 75g Zucker, 1Pkg. Vanillezucker und 1 1/2 Pkg. Frischkäse cremig schlagen, dann 1 1/2 EL Mehl dazu mischen. Nun 2 Eier separat dazugeben und hineinmischen, dann die Orangeschale und den Bacardi oder Orangelikör dazugeben. Die Mischung in die ausgekühlte Kruste füllen und in einem Wasserbad (oder mit einer Wasserschale unter dem Rost) eine Stunde lang backen bei 175°C (Heißluft) backen bis sich das Ganze etwas gesetzt hat. Danach das Ganze im Rohr auskühlen lassen (einen Kochlöffel in die Tür stecken, damit die Hitze nur langsam entweicht). Über die Nacht im Kühlschrank kaltstellen.
Für das Topping 300g Erdbeeren mit 25g Zucker und 1/2 Pkg Gelatine bei kleiner Hitze zum Kochen bringen, Erdbeeren abseihen und die Sauce weiter kochen, bis ein Sirup daraus wird. Dann mit zwei 2 EL Erdbeermet oder Erdbeerlikör ablöschen, wieder mit den Erdbeeren mischen auskühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Direkt vor dem Servieren die Erdbeeren über den Kuchen verteilen.

Guten Appetit!

4 Kommentare:

SerafinaRobina hat gesagt…

Das schaut so hammer lecker aus *-*
Muss ich unbedingt mal machen :D

Chinda-chan hat gesagt…

Danke!

Anonym hat gesagt…

Sag mal hättest du einen Tip was ich für Bacardi Oakheart oder Orangelikör Anderes nehmen könnte? Weil die Sachen sind nicht so mein Fall, genau wie Erdbeermet oder Erdbeerlikör??? Liebe Grüße :)

Chinda-chan hat gesagt…

Eigentlich geht jeder Alkohol, ich möchte das nächste Mal Baileys testen. Eierlikör kann ich mir auch gut vorstellen. :-)

Beim Topping kannst den Alkohol auch einfach weg lassen. :-)