Donnerstag, 29. September 2011

Neu bei Bipa

Ich finde, in letzter Zeit hat sich der Bipa ganz schön gesteigert - nicht nur, das wir jetzt Gosh für Nivea bekommen haben (was der Ö-DM da gemacht hat, finde ich ja eher schwachsinnig) sondern auch die Eigenmarken haben sich finde ich stark gebessert. Deswegen gibt es heute mal einen "Neu bei Bipa"-Post mit Deko-Aufstellern, die in letzter Zeit exklusiv bei Bipa herausgekommen sind. :-)

Trick-or-Treat Nageldesign LE von Look, von den Nail-Tattoo-Liner ist aber glaub ich nur der rote LE.

Neue Nagellacke von Look, hübsche Herbst/Winter-Farben - den Ruby hätte ich fast mitgenommen, aber ich hab eh so viele. ^^"

Crackling Nagellack von Nola, die Marke sagt mir nix und leider ist nur der schwarze Lack ein Crackling, aber vielleicht hat wer von euch schon Erfahrungen damit gemacht?

Gosh-LE, gibt es schon ein bisschen länger, aber der Vollständigkeit halber trotzdem noch mit dabei.

Und, was dabei, was euch anspricht? :-)

Müller und Christina Aguilera 'Secret Potion' oder: Wie verappelt man Kunden!

Ich mag die Christina Aguilera Düfte sehr gerne - ich habe das normale, das 'By Night' und auch das 'Royal Desire'. Auf das neue 'Secret Potion' habe ich mich also auch gefreut und war happy, als ich die Parfums vor ein paar Tagen beim Müller schon gefunden habe - zumindest bis ich DIESE Frechheit gesehen habe!

Das 15ml(!) Parfum kostet geschlagene 25,99 Euro beim Müller! Zum Vergleich, das 30ml Fläschchen kostet nur um einen läppischen Euro, also 26,99 Euro, mehr! Davon, dass der empfohlene Verkaufspreis für 15ml bei 18 Euro liegt, wollen wir gar nicht erst reden!
Ehrlich, ich hätte mir das Parfum gerne gekauft - ich finde es auch gut (auch wenn es auf meinem Arm nicht lange gehalten hat), so wie die drei, die ich schon habe - aber so über den Tisch ziehen lass ich mich sicher nicht! Und ich frag mich echt, wem das eingefallen ist und warum! Versuchen die die großen Größen zu puschen oder holen sie sich so das Geld für diese Konsumgöttinnen-Aktion wieder rein? Was sagt ihr dazu?

Samstag, 24. September 2011

Steampunk

Wie die Meisten von euch es richtig errraten haben, mein Clockwork-Nailart zielt natürlich auf Steampunk ab! Und dabei ist es nicht nur bei einem Nail-Art geblieben sondern es gibt auch noch meinen bescheidenen Versuch eines Steampunk-Outfits! ;-)

Getragen:
Collier von H&M (alt)
Bluse von Takko (Sommer)
Jacke von H&M (alt)
Kette von Clairs (Sommer)
Ohrringe von E-Bay (Sommer)
Gürtel von Tchibo (Letzter Herbst)
Hose von Orsay (alt)
Armstulpen von ? (alt)
Schuhe von Deichmann (aktuell)
Stulpen von ? (alt)

P.s.: Mein MU ist schon etwas mitgenommen, ich war schon den ganzen Tag unterwegs, also nicht wundern. ;-)

Clockwork

Heute habe ich mal ein etwas anderes Nail-Art für euch... ich denke, ich lasse das einfach mal so im Raum stehen und euch raten, in was für ein Genre ich mich letztens total verliebt habe. ;-)

Verwendet:
Catrice Nail Lacquer "680 Khaki Perry"
Look by Bipa Nail Tattoo Liner "12 Bronce"

Sonntag, 18. September 2011

Golden Cream

Heute hab ich wieder ein Nail-Art für euch - leider hab ich am Mittelfinger etwas gepatzt, aber das kann leider auch mal passieren. Trotzdem mag ich es sehr gerne, ich finde es total hübsch... leider muss ich nur bald meine Nägel kürzen, weil sie schon etwas umständlich werden... ach, fällt euch das auch immer so schwer wie mir? (Oft passiert mir das ja nicht, meist brechen sie vorher so und so...)

Verwendet:
Essence Colour&Go Nail Polish "51 Mellow Yellow" (Neue Version)
Basic Nail Polish (Mini) "221"
Esay Line Mystical-Chrome Nagellack "?"
Look by Bipa Nail Tattoo Liner "11 Gold"

Tante Edit: Ich hab noch ein Tageslichtfoto hinzugefügt - leider ist mit Sonne bei uns nicht viel heute, aber trotzdem. ;-)

Samstag, 17. September 2011

Neue Lacke von S-he

Ich war heute beim kleinen DM neben dem Gerngross, wo ich schon die Essence "I love" sehr früh entdeckt habe. Die Filiale scheint allgemein recht schnell mit neuen Sachen zu sein, so gab es heute auch die zwei neuen Fa Duschgels Moniiblüte und Vanilleblüte sowie die tetesept Bäder 'Ägyptisches Kleopatra-Bad' und 'Arabisches 1001-Nacht-Bad', was ich alles sonst in Ö noch nicht gesehen hatte.

Zudem hatten sie einen kleinen S-he-Aufsteller mit neuen Lacken und außerdem auch Cracking-Lacken in schwarz und in weiß.

Ich habe den weißen Cracking mitgenommen, da ich noch keinen hatte - er unterscheidet sich aber nicht von irgendeinem anderen Cracking.

Das Promoheftchen schildert es übrigens ganz falsch - nicht nur die 'Art' des Crackings ist falsch sondern es ist auch Base- und Top-Color sind vertauscht! Ich frag mich echt, ob die ihre Sachen ausprobieren bevor sie eine Anleitung schreiben, irgendwie ist das schon peinlich... o.O

Mittwoch, 14. September 2011

Sieben Beautysünden

Endlich mal ein Tag, den ich echt toll finde - aber taggen wollte mich keiner, also fühl ich mich jetzt einfach durch den allgemeinen Tag von Beauty Paradise angesprochen und mach ganz dreist einfach mit. ;-D

Geiz – Was ist dein billigstes Beautyprodukt?
Puh, gute Frage – ich hab viele günstige Produkte, vieles von Essence und Co., ein paar Dinge auch von Ramschläden (Nagelsticker z.B.), da wird sicher das ein oder andere unter 1 Euro dabei sein. Was genau jetzt am günstigsten war, kann ich aber nicht sagen…

Zorn – Welches Beautyprodukt hat dich die meisten Nerven gekostet?
Ich hab lange gebraucht um einen Lidstrich zu ziehen, mit dem ich zufrieden war. Jahre um genau zu sein, weil ich dazwischen immer wieder so frustriert war, dass ich erst Monate später wieder einen Versuch wagte. Jetzt bin ich mit meinem Linien sehr zufrieden und bevorzuge übrigens normalen Liquid-Liner.
Dafür kämpf ich noch immer mit den falschen Wimpern… tja. ^^“

Völlerei – Welches ist dein leckerstes Beautyprodukt?
Ich liebe allgemein Duschgels, die gut duften – da sich auch welche dabei, die super nach Essen riechen. Ganz neu ja das Zuckerschnute von Balea, aber auch schon davor gab welche, die lecker riechen – Schoko-Banane von Balea und Kakao gab es auch mal. Von My hab ich eines, das nach Pina-Colada riecht und das Go Fresh Juicy von Dove ist auch toll!
Bodylotions und Handcremen, die lecker beduftet sind, habe ich auch, aber nicht so viele wie Duschgels (Grund siehe nächster Punkt! ;-)).

Faulheit – Welches Beautyprodukt vernachlässigst du aus Faulheit?
Bodylotions! Ich versuch immer wieder mir anzugewöhnen wenigstens einmal in der Woche zu schmieren, aber ja… mit eher mäßigem Erfolg. Dafür hab ich es wenigstens geschafft, kaum bis gar keine mehr welche zu kaufen – ich muss eindeutig erst aufbrauchen.
Allerdings muss ich sagen, ich hab auch das Glück, dass ich normale Körperhaut habe, die nicht schnell trocken wird, also reicht meist eh ein pflegendes Duschgel aus. ;-)
Bei Handcremen hatte ich früher dasselbe Problem, aber da hab ich mich schon gebessert und schmiere (fast) jeden Abend meine Hände ein.
Zwar nicht aus Faulheit, aber vielleicht trotzdem hier passend: Ich verwende keine Fußcreme – oder besser gesagt: nur alle heiligen Zeiten einmal – weil ich das Gefühl eingecremter Füße nicht leiden kann und dann auch leichter ausrutsche. Und Socken drüber geht gar nicht, wenn Stoff aufgrund von Creme auf meiner Haut klebt werde ich sehr unrund. >.<

Hochmut – Welches Beautyprodukt verleiht dir die meiste Selbstsicherheit?
Also eigentlich tut das Make-Up allgemein – da macht es für mich keinen Unterschied, ob ich mich dezent oder eher auffällig schminke. Allerdings gibt es schon Looks, die mehr Selbstsicherheit ERFORDERN – ich bin z.B. mit meinem Arthas-Look quer durch Wien gefahren, da wird man schon mal blöd angeschaut. :-D

Wollust – Was findest du beim anderen Geschlecht in kosmetischer Hinsicht anziehend?
Also, ich finde es allgemein wichtig, dass ein Mann sich pflegt - einfach nur pflegt, nicht stylt - d.h. regelmäßig duscht + Haare wäscht, Finger und Fußnägel kurz, grad und gleich lang (nicht irgendwie abgesplittert) und GANZ wichtig: Kein Dreck drunter (da achten leider so viele Männer nicht drauf >.<)!!! Überhaupt sollten sie zumindest irgendwie ihre Füße pflegen (Bim-Stein!), was ich da schon gesehen habe... schlimm! Ansonsten mag ich es noch, wenn Männer gut duften, da liebe ich ja das Axe Dark Temptation, das ist mein allerliebster Männer-Duft! Dann eventuell noch etwas(!) Gel in die Haare, je nach Typ, aber das reicht dann schon - zu viel finde ich bei einem Mann echt nicht gut...

Neid – Welches Beautyprodukt würdest du dir gerne mal schenken lassen?

Alles was auf meiner Haben-Muss-Liste steht. :-D
Das sind aber Sachen, die kommen erst raus, da ist das nicht so einfach. ;-)
Im Ernst, mir fällt jetzt nichts Bestimmtes ein, aber meist sind es Parfums, wenn ich mir was Beautymäßiges schenken lasse. :-)

So, ich reiche das Zepter jetzt einfach so weiter, wie ich es bekommen habe - mitmachen kann, wer Lust und Laune hat. ;-)

Samstag, 10. September 2011

Back to School!

Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie erinnert mich die Farbkombination an Schule - vllt. weil ich mal einen School-Uniform-Look-Pulli in der Kombi hatte oder weil das Grün mich an die Tafel und das Grau an das Muster des Fußbodens meiner alten Schule erinnert... how ever, hier mal das Nail-Art. :-D

Verwendet:
Essence Urban Message Nail Polish "02 Skyscraper"
Essence Special Effect Topper "07 Soft Touch"
p2 Color Victim Nail Polish "601 Good Luck!"

Montag, 5. September 2011

Freundinnen sind wie Blumen...

...und dieser Post ist einer ganz besonderen 'Blume' gewidmet. ;-)

Wir kennen uns jetzt schon seit genau 10 Jahren - eine halbe Ewigkeit also. Wie in jeder Freundschaft gab es gute und schlechte Zeiten, aber sie war jemand, zu dem ich immer wieder zurückgefunden habe, auch wenn wir beide mal stressige und schwierige Zeiten hatten - jemand, auf den ich mich verlassen kann. Jemand, der mich versteht und weiß Gott, das gehört sicher nicht zu den einfachsten Dingen auf der Welt!

Deswegen möchte ich hier etwas ganz Wichtiges verewige: Ich hab dich total gerne und möchte dich nicht mehr missen!

Ich freu mich schon auf die kommenden 10 Jahre und irgendwann sitzen wir dann hoffentlich als alte Frauen beisammen und haben immer noch so viel Spaß wie jetzt. ;-)

Sonntag, 4. September 2011

Bic Solei Lady

Heute möchte ich mal eines von meinem HG vorstellen - ich habe die Dinger schon SO oft nachgekauft, dass ich zu zählen aufgehört habe und möchte sie nicht mehr missen: Die Bic Solei Lady Rasierer.

Enthaarung und ich haben schwierige Beziehung - auf Enthaarungscreme bin ich allergisch geworden und wachsen/epilieren wird bei nie gründlich. Damit begann für mich die Suche nach dem perfekten Rasierer - gründlich, möglichst lang verwendbar, konfortable und sanft. Ich hatte viele - wirklich viele, alle nahmhaften Hersteller und von sehr günstig bis sehr teuer. Bis ich DEN Rasierer gefunden habe, der im Vergleich auch noch spottbillig ist: Bic Solei Lady.

4 Stück (wobei es noch meist 2 Stück gratis gibt) kosten ca. 5 Euro (je nach Geschäft) und bei denen stimmt einfach alles: Ich kann sie eine gefühlte Ewigkeit verwenden (ich muss ja an z.B. Achseln jeden Tag ran), es wird sehr gründlich, die Haut wird praktisch gar nicht gereizt (selbst ohne Rasiergel!) und er ist echt super-komfortabel zu verwenden. Es ist wirklich sehr selten, dass mir an einem Produkt nichts einfallen würde, das ich verbessern würde, aber hier ist es der Fall. (Ok, Kaffee kochen kann er nicht, aber naja, so kritisch will ich dann doch nicht sein. ;-D)

Es gibt ihn auch noch in anderen Versionen. Der Scent und der Pivot haben meiner Meinung nach außer ihrer Farbe (ich finde den 'Farbverlauf' in der Packung, also das alle 4 Rasierer immer unterschiedliche Töne einer Farbfamilie haben, echt cool!) keinen Unterschied (sie sollen anders riechen, aber so dezent, dass ich nix merke). Ich hatte sie auch schon mal, aber ich kaufe eher den klassischen, weil es da eben meist 2 gratis gibt, was bei den anderen nicht oder nur sehr selten der Fall ist. Dann gibt es noch den Bella - mit mehr Klingen und den Esay (in D-Land heißt der glaub ich Clic - aber der Esay ist rosa und der Clic orange), wo man die Klingen tauschen kann - diese kann ich aber nicht empfehlen. So komisch es klingt, ich finde der Bella ist trotz mehr Klingen ungründlicher und hält nicht so lange. Der Esay hat keine Schutzkappe drüber und das macht mich wirklich nervös - außerdem finde ich auch hier, dass er nicht so gründlich ist und kürzer hält.

Fazit: Ich kann nur allen diesen Rasierer ans Herz legen, er ist einfach super und ich will nie mehr einen anderen. ;-)

Donnerstag, 1. September 2011

7. Fast and Furious

Peng.
Ein Schuss zerriss die Luft und Kira war schon bei ihrem Boss um ihn zu beschützen – aber diese Mal war er nicht das Ziel gewesen. Der Mann, der ihr Gefangener gewesen war, sackte zu Boden, Teile seines Gehirns waren hinter ihm verstreut und Blut lief aus der Wunde an seiner Stirn. Wer auch immer es auf sie abgesehen hatte – Versagen war für ihn keine Option.
„Hurry!“ schrie sie den CEO an während sie mit ihm zurück zu ihrem Motorrad rannte. „We have to get out of here!“
Sie ließ sich dann drauf gleiten und deutete ihm, sich hinter sie zu setzen. Er setzte sich rasch hinter sie – aber in dem Moment, wo er seine Arme um ihren Bauch schlagen musste um sich festzuhalten zögerte er. Noch nie war er ihr so nah gewesen… aber wieso kümmerte es ihn überhaupt?
Er gab sich einen Ruck und schloss schließlich seine Arme um ihre Taille bevor sie noch irgendetwas sagen konnte, obwohl er sehen konnte, dass sie schon ihren Mund geöffnet hatte. Als sie spürte, wie er sich schließlich festhielt machte sie ihren Mund wieder zu und fuhr los – gerade noch rechtzeitig, denn sie konnte fast spüren wie ihnen schließlich die Kugeln um die Ohren flogen.
Sie bretterten durch die dunklen, alten Gänge, aber Kira dachte nicht einmal dran vom Gas zu steigen – im Gegenteil, sie beschleunigte immer mehr. Ihre Reflexe waren wie die einer Katze – galant nahm sie jede Kurve und nicht eine einzige Sekunde hatte sie ihr Fahrzeug nicht unter Kontrolle. Ihr Boss wagte einen Seitenblick nach hinten, konnte aber ihre Verfolger nicht erkennen. Waren sie zu schnell für sie?
Plötzlich brachen aus dem Gebäude und hinein in einen kleinen Waldweg – obwohl er uneben war, wurde sie auch hier nicht langsamer. Nach einer kurzen Weile waren sie auf einer befestigten Straße und dann erreichten sie schon den Rand der Stadt. Immer wieder wagte er einen Seitenblick, aber von ihren Verfolgern war keine Spur.
Langsam entspannte er sich – es sah so aus, als hätten sie sie abgehängt, also wand er sich wieder Kira zu.
„So, why did you come?“ fragte er sie schließlich.
„To save you, of course!“ antworte sie ihm und schien amüsiert über diese Frage.
„That was not what I meant!” erklärte er etwas ungehalten – er mochte es nicht, wenn sie sich blöd stellte. „I did gave you off today – you had no reason to come for me!“
„Well…” sagte sie. “…your little brother pleaded so sweet for you live… I just couldn't resist.” schmunzelte sie.
Nun, das war ein Spiel, das zwei spielen konnten.
„I didn’t know that you have a soft spot for children… in fact, I didn’t know that you have a soft spot at all!“ konterte er.
„I don’t have a soft spot!” pfauchte sie.
Volltreffer!
“He… just reminds me of… somebody!” setzte sie schließlich fort und ihre Stimme klang plötzlich melancholisch.
Doch bevor er noch etwas drauf sagen konnte schrie sie plötzlich: „Hold on tight!“
Im nächsten Moment machte sie eine scharfe Kurve und er konnte plötzlich ein schwarzes Auto sehen, aus dessen Fenstern sich bewaffnete Männer lehnten. Bevor sie jedoch schießen konnten hatte Kira schon eine ihrer Pistolen gezogen und dem Fahrer einen Kopfschuss verpasst, worauf sich das Auto zu drehen begann, gegen die nächste Hauswand schlitterte und dort explodierte.
Doch sie waren noch nicht in Sicherheit – schon im nächsten Moment nahmen zwei weitere Autos ihre Verfolgung auf.
„Can you ride a motorcycle?“ fragte Kira ihn plötzlich während sie auf ihre Verfolger schoss, die jedoch aus ihrem Vorgänger gelernt hatten und sich nicht so leicht treffen ließen.
„Yes…“ antworte er und wollte noch fragen wieso, aber Kira machte sich schon zum Absprung bereit und sagte nur: „Good – then do it!“
Bevor er noch protestieren konnte sprang Kira mit einem galanten Sprung auf die Motorhaube des nahsten Verfolgers und ihr Boss griff im selben Moment nach dem Lenkrad um die Steuerung zu übernehmen.
Der Lenker des Autos versuchte Kira mit ein paar ruckartigen Bewegungen abzuschütteln, aber es war zu spät – sie hatte den Todesschuss schon gelöst und bevor auch dieses Auto an der nächsten Wand zerschellte war sie schon zum nächsten gesprungen.
Sie hatte gerade die zwei Schützen niedergestreckt und wollte gerade den Fahrer erledigen, aber dann sah sie wie weitere Autos auf einer Brücke vor ihr auftauchten. Ihr Blick wanderte zu ihrem Boss und sie schrie: „Kingston Bridge – in two minutes!“
Bevor er noch antworten konnte hatte sie den Fahrer des Autos, auf dem sie sich gerade befand erschossen und war zu einem weiteren gesprungen, das weiter weg von ihrem Motorrad fuhr.
Sie erledigte auch dieses, aber es wurden immer mehr und bald hatte sie sich schon bis zur Brücke vorgekämpft unter welcher plötzlich ein Zug durchfuhr.
Kira lächelte finster – darauf hatte sie gewartet! Sie ließ eine kleine Bombe zurück und sprang von einem Auto direkt auf den Zug. Im selben Moment explodierte es hinter ihr - das Chaos und der Rauch oben würde es ihren Verfolgern deutlich schwerer machen.
Doch bei der nächsten Brücke sprangen ein paar Männer neben Kira auf dem Zug – einen konnte sie mit einem gezielten Schuss sofort wieder hinunter befördern - aber ein zweiter, sehr muskelbepackter hatte sie von hinten an ihrem rechten Handgelenk erwischt, ihr ihre Pistole aus der Hand gedrückt und hielt sie nun fest. Mit einem schnellen Tritt konnte sie ihn von sich weg und vom Zug schleudern, doch ein dritter hatte sie zu Boden geschmissen und ihr dabei ihre zweite Pistole entrissen. Er wollte damit gerade auf sie zielen, aber Kira trat sie ihm von unten aus der Hand und robbte zu ihrer anderen Pistole. Sie hatte sie gerade erreicht und wollte ihn erschießen bevor er die andere wieder an sich nehmen konnte, als…

Kaum hatte sie ihm ihren Treffpunkt gesagt, war sie auch schon weg – diese Frau brachte ihn wirklich um den Verstand! Aber im Moment würde ihm nichts anderes übrig bleiben als sich mit ihr an dieser Brücke zu treffen.
Als er die Autos von der Brücke vor ihnen auf sich zukommen sah, bog der CEO mit dem Motorrad in eine Seitengasse ein – dort würden sie ihm nicht so leicht folgen können, aber er wusste, dass er das Gewirr aus kleinen Gässchen schnell wieder verlassen musste, bevor er wie eine Maus in der Falle saß.
Er brach aus der kleinen Gasse wieder auf die Hauptstraße und es war noch schlimmer als er befürchtet hatte – nicht nur Autos sondern auch ein Truck fuhren geradewegs auf ihn zu. Er starrte ein paar Schreckenssekunden auf das Ungetüm als plötzlich ein Schuss die Luft durchschnitt und direkt zwischen den Augen des Trucklenkers, dessen Fahrzeug sich darauf hin zu drehen begann und die Autos neben sich dabei weg schob bevor sie den CEO erreichen konnten.
Reflexartig drehte er sich in die Richtung um aus der der Schuss gekommen war und sah Kira, die auf dem Rücken auf einen vorbeifahrenden Zug über der Brücke, zu der die Straße, auf der er sich nun befand, führte, lag und einen Arm, der eine Pistole hielt, in die Richtung des Trucks zeigte.
Einen Augenblick trafen sich ihre Blicke und er wusste, dass sie es war, die ihn erneut gerettet hatte.
Dann wand sie sich wieder dem Angreifer über sich zu und versetzte ihm mit beiden Beinen einen Tritt in den Bauch, der ihn vom Zug schleuderte. Nun sammelte ihre zweite Pistole auf während sie im Augenwinkel beobachtete wie sich weitere Männer ihr näherten.
In dem Moment sah sie auch, wie ihr Boss auf ihrem Motorrad unter ihr durch die Brücke fuhr. Mit einem gezielten Sprung warf sie sich vom Zug und von der Brücke hinunter und landete direkt auf ihrem Motorrad – mit einem Fuß am Sitz hinter ihrem Boss und mit dem anderen direkt auf der Mitte des Lenkers.
Reflexartig schaute er zu ihr hoch und stellte etwas peinlich berührt fest, dass sich sein Kopf direkt zwischen ihren Beinen befand.
„Enjoying the view?“ lachte sie und er wollte gerade – während er sofort den Kopf wieder weg drehte - wütend etwas antworten als es furchtbar hinter ihnen krachte.
Er sah sich nach hinten um und sah das Feuer und den Rauch einer zweiten Explosion, die jedoch um einiges größer als die erste gewesen war und sogar die Brücke zum Einsturz gebracht hatte.
„Good riddance!“ sagte sie mit einem Blick über ihre Schulter.
“Well, then… let me drive again!” setzte sie fort und wand ihrem Boss dabei wieder ihren Blick zu.
„Hell no! I had enough of that!“ funkelte er sie an.
Kira zog eine Augenbraue hoch, sagte aber nichts und ließ sich hinter ihm auf den Sitz gleiten. Dann schlug sie ihre Arme um seine Hüfte und lehnte ihren Kopf an seinen Rücken. Nach einiger Zeit schloss sie dann die Augen und lauschte den Geräuschen des Windes bis sie eine Stimme ungehalten wieder in die Realität zurückholte.
„Did you fall asleep?!“ fauchte ihr Boss sie an. „What if they return?!“
„I would hear them…” antworte sie seltsam gelassen. „Beside that… I don’t sleep, I just listen to the voice of angles…!“
“Angles?!” schlaufte er verächtlich. “Don’t tell me you’re believing in this nonsense!”
“No…” sagte sie immer noch unberührt von seiner schroffen Art. „…I just hope that afterlife exists – even if I would drive to hell for sure!”
“Why do you want an afterlife then?” fragte er nun immer so unwirsch, aber nicht mehr so schroff wie zuvor.
„Because…“ flüsterte sie nun, öffnete ihren Augen wieder und sah zum Himmel. „… they would be in heaven then.”
Er war sich nicht mal mehr sicher ob sie ihm noch zuhörte so abwesend sah sie aus trotzdem fragte er – mehr reflexartig als bewusst: “They?”
Ich blick wand sich wieder ihm zu und sie musterte ihn eindringlich. Mit einem bannendem Blick sagte sie schließlich: „My family.“
Einige Sekunden vergangen, in denen er abwog, ob er weiter nachfragen wollte und sich fragte, wieso es ihn überhaupt interessierte, aber schließlich fragte er: „What happened to them?“
Wieder herrschte Stille bis Kira schließlich erklärte: „They were murdered when I was ten – a punch of men did come to our house and kill everyone who came in their way…”
„Was justice done to them?” fragte er nach einer Weile.
„In a war there’s no justice!” antworte sie nun bitter.
Nun sagte er nichts mehr – er hätte es sich eigentlich denken können. Wie sonst konnte sie, obwohl sie noch so jung war, solch eine gute Kämpferin sein, wenn nicht dadurch dass sie auf einem Schlachtfeld aufgewachsen war?
Er straffte seine Schultern entschlossen und betrachtete den Sonnenaufgang vor ihnen während er ihren warmen Atem in seinem Nacken spürte. Die Vergangenheit lag hintere ihnen – das Einzige, das zählte, war die Zukunft – eine Zukunft, die er selbst bestimmen konnte.

Evolution

Kennt ihr das? Ihr habt eine Mani oben und sie hält recht gut (bei mir leider zu selten der Fall). Nach einiger Zeit wird sie euch aber langweilig, trotzdem wollt ihr sie noch nicht ablackieren? Und dann fangt ihr an sie zu 'pimpen'? Ich mach das wirklich gerne! Ist auch viel zeitsparender als alles neu machen (Ja, ich geb's zu, ich bin auch gerne mal faul! :-D) und bringt einen frischen Kick! :-D

Dieses Mal hält meine Mani schon wirklich lange und sie hat schon ihre 4. Stufe(!) erreicht - angefangen hab ich nämlich einfach nur mit dem Catrice "650 Goldfinger", dann kam der p2 Pearl Cracking Topcoat "010 Violet Fusion" dazu (siehe Bild oben), dann ein Nagesticker von p2 "Kinglike Beauty" und gestern noch eine Schicht Essence Color&Go "67 Make it golden" (siehe Bild unten).

Und, wer macht sowas noch? ;-D